Individueller Förderbedarf

Nicht alle Auszubildenden bringen die gleichen Voraussetzungen für die Aufnahme und den erfolgreichen Abschluss einer Ausbildung mit. Manchmal ist aufgrund verschiedener Bedingungen, wie einer Lernschwäche oder der Beeinträchtigung der körperlichen Funktion, geistigen Fähigkeit oder seelischen Gesundheit, ein individueller Förderbedarf notwendig und auch hilfreich, um einen Ausbildungsabbruch zu verhindern und gleiche Chancen für einen erfolgreichen Abschluss zu schaffen.

Aus der Wissenschaft

Der Förderbedarf richtet sich nach verschiedenen Schwerpunkten mit unterschiedlich großen Anteilen (bei Jugendlichen): Lernen (43,7 Prozent), geistige Entwicklung (16 Prozent), emotionale und soziale Entwicklung (11,5 Prozent), Sprache (10,6 Prozent), körperliche und motorische Entwicklung (6,5 Prozent), übergreifende Zuordnung (keine Zuordnung zu übrigen Schwerpunkten; 5 Prozent), Hören (3,1 Prozent), Sehen (1,5 Prozent) und längerfristige Krankheit (2,1 Prozent).

Quellen zum Weiterlesen:
Bertelsmann Stiftung (2015): Inklusion in Deutschland. Daten und Fakten. Gütersloh.

Erkennen und Handeln

Durch steigende Anerkennung und individuelle Förderung entwickeln sich Jugendliche mit gewissem Förderbedarf von angenommen „leistungsschwächeren“ mittel- und langfristig zu verlässlichen Leistungsträger*innen mit großer Motivation und hoher Identifikation mit dem Unternehmen.

Quellen zum Weiterlesen:
https://www.stark-fuer-ausbildung.de/praxisbeispiele/nach-zielgruppen/jugendliche-mit-besonderem-foerderbedarf

Weitere Informationen und Methoden/Instrumente zum Themenbereich

Ausbildungsmarktentwicklung nach Corona: Szenarien-Analyse des BIBB

Der Einfluss der Corona-bedingten wirtschaftlichen Entwicklungen auf den Ausbildungsmarkt ist bisher ungeklärt. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) analysiert dafür mögliche Szenarien und stellt Risiken, Konsequenzen ….

Berichtsheft digital führen

Gerade in Zeiten, in denen sich Auszubildende und Ausbildende nicht mehr täglich sehen (können) bietet es sich an, das Berichtsheft digital zu führen.

0 Kommentare

SoKo (soziale Kompetenzen) VR-Brille

Wie können soziale Kompetenzen gefördert werden?

2 comments

Tools für den digitalen Unterricht

Bei Kontaktsperren und Ausgangsbeschränkungen ist Lehre sowohl im Rahmen der Berufsschule als auch des Betriebes nur eingeschränkt bzw. gar nicht vor Ort möglich. Eine aktuelle ….

0 Kommentare

Azubi-Card

Potentielle ausbildungswillige Bewerberinnen und Bewerber achten primär auf ihre Verdienstmöglichkeiten während der Ausbildung und teilweise auch nach der Ausbildung. Zusätzlich wägen Ausbildungsinteressierte ab, welche zusätzlichen ….

3 comments

Ausbildung – “Bleib dran!” (Bremen)

Die frühzeitige Erkennen und Bearbeiten von Problemlagen ist wichtig, da diese einen erfolgreichen Verlauf der Berufsausbildung gefährden können. Die Universität Bremen hat dafür im Projekt ….

0 Kommentare

Differenzierung zwischen Hilfe und Nachhilfe für Auszubildende (Interview mit Rainer Kissing, Teil 2)

Auftretende ausbildungsgefährdende Situationen sollten individuell betrachtet und die Unterstützung dementsprechend auf den bzw. die Auszubildende*n angepasst werden. Um die individuellen Problemlagen in der Praxis näher ….

0 Kommentare

Individuelle Problemlagen in der Praxis (Interview mit Rainer Kissing, Teil 1)

Selbstständigkeit bzw. -organisation und realistische Erwartungen an eine Ausbildung bilden die Basis für einen erfolgreichen Ausbildungsverlauf. Um die individuellen Problemlagen in der Praxis näher einzuordnen, ….

0 Kommentare

Integration durch Ausbildung – Perspektiven für Zugewanderte (Kümmerer-Programm)

Neu zugewanderte Jugendliche können sich oft nicht entscheiden, welchen Beruf sie erlernen möchten. Deshalb fördert das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg seit 2016 ….

0 Kommentare

Qualifizierte Ausbildungsbegleitung in Betrieb und Berufsschule (QuABB)

In Hessen wurde zur Unterstützung von Jugendlichen bei ihrer Ausbildung aus Mitteln des Landes Hessen und der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) das Porgramm Qualifizierte Ausbildungsbegleitung ….

0 Kommentare