Ausbildung – “Bleib dran!” (Bremen)

Lesezeit: 2 Minuten

Die frühzeitige Erkennen und Bearbeiten von Problemlagen ist wichtig, da diese einen erfolgreichen Verlauf der Berufsausbildung gefährden können. Die Universität Bremen hat dafür im Projekt “Bleib dran!” ein Konzept der Prävention und frühzeitigen Intervention (zur Thematik vgl. Interview mit Rainer Kissing). Das Projekt bietet Beratungsstellen an Berufsschulen an, um dort in einem institutionalisierten Rahmen sowohl Lehrkräfte als auch Auszubildende zu unterstützen.

Einbindung in Netzwerke
Die Arbeit von “Bleib dran!” ist in den Arbeitsausschuss “Ausbildungsabbrecher_innen” in Bremen eingebunden, in dem Institutionen, die den Ausbildungsprozess umsetzen und begleiten, mitarbeiten. Vertreter_innen aus Betrieben, Handwerkskammer, Innungen, Berufsschulen, Behörden, Arbeitsamt, Träger der Jugendberufshilfe, Universität und Gewerkschaften tauschen sich regelmäßig zu ausbildungsrelevanten Themen aus.

Zielgruppen

  • Jugendliche in Bremen

Weiterführende Informationen

Projekthomepage
Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments