Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB)

Lesezeit: 2 Minuten

Praktika geben Jugendlichen und Betrieben die Möglichkeit, einander kennenzulernen. Genauso können Jugendliche herausfinden, ob der angestrebte Beruf auch zu ihnen passt und ihren Vorstellungen entspricht. Haben Jugendliche das Ende ihrer Schulpflicht erreicht und keinen Ausbildungsplatz gefunden, bietet die Bundesagentur für Arbeit berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB) an, in denen die Ausbildungswilligen u.a. verschiedene Berufspraktika absolvieren. Die Unterstützungsangebote werden individuell mit den Jugendlichen abgestimmt und von qualifizierten Bildungsträgern im Auftrag der Agenturen für Arbeit bzw. Jobcenter durchgeführt. BvB sollen den Übergang ins Berufsleben erleichtern, können aber auch durch die Berufspraktika helfen, eine Vertragslösung von Anfang an zu vermeiden. Ebenso kann – abhängig vom geförderten Jugendlichen – ein allgemeinbildender Schulabschluss nachgeholt werden. Es entstehen dem geförderten Jugendlichen keine Kosten.

Zielgruppen

  • nicht mehr schulpflichtige Jugendliche ohne Ausbildungsplatz
  • Jugendliche ohne Schulabschluss
  • Jugendliche, die ihre erste Ausbildungsstelle verloren haben

Weiterführende Informationen

Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments