Orientierungslosigkeit

In der Ausbildung als neuen Lebensabschnitt fällt Auszubildenden mitunter schwer, sich zu orientieren. Der Lernorte Betrieb und Berufsschule sind zwar strukturiert, doch erscheinen sie nicht immer abgestimmt aufeinander und zumindest am Anfang ist alles im Betrieb und vieles in der Berufsschule neu. Damit gehört Orientierungslosigkeit und oft damit verbundene Gedanken an einen Ausbildungswechsel zu häufigen Gründen von Vertragslösungen bis hin zu -abbrüchen.

Aus der Wissenschaft

Studien zum Ausbildungserfolg legen immer wieder nahe, dass gerade die Berufsorientierungen von entscheidender Bedeutung für den Erfolg der Ausbildung ist: Habe ich den richtigen Ausbildungsberuf, fällt mir auch die Orientierung während der Ausbildung leichter.

Quellen zum Weiterlesen:
Schuster, Meika (2016): Ursachen und Folgen von Ausbildungsabbrüchen, EIKV-Schriftenreihe zum Wissens- und Wertemanagement, No. 11, European Institute for Knowledge & Value Management (EIKV), Rameldange

Erkennen und Handeln

Orientierungslosigkeit in der Ausbildung ist oft ein Zeichen für weitere Probleme, die den Ausbildungserfolg gefährden. Unter anderem kann sie zu Prüfungsangst, Gedanken an Ausbildungswechsel und Problemen im Betrieb/Berufsschule führen.

Quellen zum Weiterlesen:
Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) (2018): Ausbildung 2018. Ergebnisse einer DIHK-Online-Unternehmensbefragung. Unternehmen berichten über ihre Ausbildungssituation. Berlin.

Weitere Informationen und Methoden/Instrumente zum Themenbereich

Ausbildungsmarktentwicklung nach Corona: Szenarien-Analyse des BIBB

Der Einfluss der Corona-bedingten wirtschaftlichen Entwicklungen auf den Ausbildungsmarkt ist bisher ungeklärt. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) analysiert dafür mögliche Szenarien und stellt Risiken, Konsequenzen ….

SoKo (soziale Kompetenzen) VR-Brille

Wie können soziale Kompetenzen gefördert werden?

2 comments

Ausbildung – “Bleib dran!” (Bremen)

Die frühzeitige Erkennen und Bearbeiten von Problemlagen ist wichtig, da diese einen erfolgreichen Verlauf der Berufsausbildung gefährden können. Die Universität Bremen hat dafür im Projekt ….

0 Kommentare

Differenzierung zwischen Hilfe und Nachhilfe für Auszubildende (Interview mit Rainer Kissing, Teil 2)

Auftretende ausbildungsgefährdende Situationen sollten individuell betrachtet und die Unterstützung dementsprechend auf den bzw. die Auszubildende*n angepasst werden. Um die individuellen Problemlagen in der Praxis näher ….

0 Kommentare

Individuelle Problemlagen in der Praxis (Interview mit Rainer Kissing, Teil 1)

Selbstständigkeit bzw. -organisation und realistische Erwartungen an eine Ausbildung bilden die Basis für einen erfolgreichen Ausbildungsverlauf. Um die individuellen Problemlagen in der Praxis näher einzuordnen, ….

0 Kommentare

DSD I PRO (Deutsches Sprachdiplom)

Jugendliche, die im Ausland beschult wurden, stehen teilweise vor dem Problem, ihre deutschen Sprachkenntnisse nachzuweisen. Dafür hat die Zentrale für das Auslandsschulwesen Prüfungen zum Deutschen ….

0 Kommentare

Integration durch Ausbildung – Perspektiven für Zugewanderte (Kümmerer-Programm)

Neu zugewanderte Jugendliche können sich oft nicht entscheiden, welchen Beruf sie erlernen möchten. Deshalb fördert das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg seit 2016 ….

0 Kommentare

Qualifizierte Ausbildungsbegleitung in Betrieb und Berufsschule (QuABB)

In Hessen wurde zur Unterstützung von Jugendlichen bei ihrer Ausbildung aus Mitteln des Landes Hessen und der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) das Porgramm Qualifizierte Ausbildungsbegleitung ….

0 Kommentare

Berufsorientierungsmaßnahmen (BOM)

Zusätzlich zu dem regelmäßigen Orientierungsangebot der Berufsberatung der Agentur für Arbeit werden regional besondere Berufsorientierungsveranstaltungen, sogenannte Berufsorientierungsmaßnahmen (BOM), für Schülerinnen und Schüler der allgemeinbildenden Schulen ….

0 Kommentare

Berufsorientierungsprogramm (BOP)

Die Berufsorientierung findet häufig bzw. überwiegend in den Mittelschulen statt, da die Jugendlichen häufig nicht mehr so stark von ihren Eltern bei der Berufswahl begleitet ….

0 Kommentare